Informationen

Gespeichert von Fred Kischkat
Mittwoch, 10. Juli 2019

Schultheatertage 2019

Ein außergewöhnlicher Wettbewerbspreis ließ gleich zwei Klassen im DS-Unterricht laut jubeln: Die 4A wurde mit ihrem Stück „Die Indianer und der rauchende Geist“ und die 5A mit „Die zertanzten Schuhe“ zu den Schultheatertagen im E-Werk eingeladen.

Mit großer Spielfreude schlüpften Wildwest- und Schlossbewohner in ihre Rollen: von den ehrbaren Apachen und Hopi über die wunderschönen, aber ziemlich hinterlistigen Prinzessinnen bis hin zum süßen Kätzchen.
Frau Vogel kam vom Theater zum Pädagogium, um uns heiße Tipps vor der Generalprobe am 25. Juni im E-Werk zu geben.

Zwei Tage später folgten dort die großen Auftritte. Die Klassenlehrerinnen Frau Halm und Frau Jänicke kamen mit und unterstützten alle, wo sie nur konnten. So hielten wir das Lampenfieber in Schach.
Alle Zuschauer waren selbst Schauspieler! Sie gehörten zu den Theatergruppen der anderen Schulen, die auch beim Wettbewerb gewonnen hatten. Szenen aus „Krabat“ und ein Zombietanz ließen den Indianern und Prinzessinen vom Pädagogium Schauer über die Rücken laufen.
Die „echten“ Theaterleute führten mit lustiger Moderation und tollen Aufwärmspielen durch das Programm und sorgten für viele schöne Überraschungen. Aus der Friedenspfeife kam doch wahrhaftig plötzlich Rauch! Und wie elegant wirkte der mit Frau Skalecki einstudierte Tanz auf der großen Bühne mit festlicher Beleuchtung!
In der abschließenden Feedbackrunde tauschten die Kinder aller Gruppen ihre Eindrücke aus. An gegenseitigem Lob wurde dabei nicht gespart. 

Gleißendes Scheinwerferlicht, Erfolgserlebnisse und jede Menge Applaus werden unsere Schüler bestimmt auch im nächsten Schuljahr anspornen, die Bretter, die die Welt bedeuten, zu erobern.

Theresa Benninghaus